Die Meridiane

Die Meridiane sind nach Auffassung der TCM die Leitbahnen, durch die das Qi hindurch fliesst. Es werden hauptsächlich 12 Meridiane unterschieden, dazu kommen die 8 Extrameridiane, die den Körper durchziehen und an der Körperoberfläche stimuliert werden können.


Im Meridiansystem fliesst das Qi idealerweise ungestört. Äussere und innere Einflüsse können jedoch das System verändern, stören oder sogar blockieren. Aufgrund dieser Einflüsse können Stauungen oder Umgehungskreisläufe entstehen: In der Chinesischen Medizin werden diese Blockaden oder Stauungen von Energieflüssen behandelt. Jeder Krankheit liegt eine Störung im Meridiansystem zu Grunde. Diese kann entweder punktuell lokalisiert werden, z. B. mittels Akupunktur werden bestimmte Punkte der Meridianbahnen gesteuert oder es wird ein ganzer Meridian behandelt, um das Ungleichgewicht der Energiebahnen in Balance zu bringen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. Mai 2011 um 14:19 Uhr
 
joomla template 1.6